v.l.n.r Marc Sauer, Raphael Schneider, Antonia Lamprecht und Magnus Köhler und Klinikclowns Pünktchen & Horst.

Das Motto der diesjährigen Erstkommunion in Binsfeld „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben“ veranlasste die vier Kommunionkinder darüber nachzudenken, wie sie – dem Motto gerecht werdend – Frucht für Andere sein könnten.

So gestalteten und verkauften die Kommunionkinder aus Binsfeld von ihnen selbst gegossene und verzierte kleine Osterkerzen für einen guten Zweck. Hieraus erzielten sie einen Erlös in Höhe von € 300.-, den sie jetzt – drei Tage nach ihrer Erstkommunion am 19.05.2019 – spendeten. 

Das Geld übergaben die vier Kinder (von links nach rechts) Marc Sauer, Raphael Schneider, Antonia Lamprecht und Magnus Köhler an zwei der Klinikclowns Lachtränen Würzburg e.V.

Der Verein Lachtränen Würzburg e.V. setzt sich dafür ein, kranken Kindern oder auch Menschen in Seniorenheimen durch ihre Auftritte die Situation im Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung leichter zu machen. Hier erfahren Sie mehr über die Arbeit der Klinikclowns.

Die beiden Klinikclowns Pünktchen und Horst dankten den vier Kindern bei ihrem Besuch in der Missio-Kinderklinik in Würzburg sehr herzlich für ihr Engagement und ließen keine der von den Kindern an sie gestellten Fragen unbeantwortet.

Wir bedanken uns ganz herzlich ❤ für diese großartige Spende!

Eure Klinikclowns Lachtränen Würzburg e.V.

Spende der Erstkommunionkinder aus Binsfeld für die Klinikclowns Lachtränen Würzburg e.V.
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.