Die Klinikclowns sorgten bei allen Bewohnern im Bürgerheim für gute Laune.

Die Klinikclowns Lachtränen Würzburg e.V. bekommen immer wieder Anfragen von verschiedenen Seniorenheimen in und um Würzburg. Diesmal ging ihre Reise sogar über die Grenzen Unterfrankens hinaus ins wunderschöne Rothenburg ob der Tauber. Im Bürgerheim des Roten Kreuzes durften wir mit den Bewohnern einen lustigen kurzweiligen Nachmittag verbringen.

Danke an die Damen des Betreuungsdienstes sowie den Rotary Club für die Unterstützung.

Hier ein Auszug aus der Pressemitteilung:


Der ehrenamtliche Rotkreuz-Besuchsdienst im SeniorenWohnen Bürgerheim im Spitalhof bringt seit über 30 Jahren Freude und Abwechslung in das Leben der Bewohner.

30 bis 40 Personen werden immer mittwochs mit dem Singen von Volksliedern mit Klavierbegleitung, Gedichten, Kurzgeschichten und Sitzgymnastik unterhalten.

Pflegebedürftige Menschen wünschen sich, angenommen, geschätzt und umsorgt zu sein. Dazu trägt so ein Nachmittag bei. Zum Geburtstag wird ein gewünschtes Lied gesungen und es gibt eine kleine Aufmerksamkeit. Der schönste Lohn für die freiwillige Arbeit des Besuchsdienstes ist es, wenn er freudig erwartet und mit einem herzlichen Händedruck begrüßt wird.

Rund 500 Stunden ehrenamtliche Arbeit kommen so jedes Jahr zusammen. Ein besonderer Nachmittag war ein Mittwoch im November, als zwei Klinikclowns von den „Lachtränen“ aus Würzburg den Nachmittag gestalteten. Mit großem Talent verstanden es die beiden, die Senioren auf das Beste ins Geschehen mit einzubeziehen. Dazu brauchte es gar keine Aufforderung, es funktionierte von ganz alleine, durch das spielerische Agieren der Klinikclown-Damen, die jeweils zu einer Situation passten und die Bewohner sangen kräftig mit.

Nach dem einstündigen Auftritt im Speisesaal wurden noch bettlägerige Bewohner in ihren Zimmern besucht. Ermöglicht wurde dieser schöne Nachmittag durch Spenden des BRK-Besuchsdienstes, dem Rotary-Club Rothenburg und dem SeniorenWohnen Bürgerheim.

Dem Besuchsdienst mangelt es aus Altersgründen schon längere Zeit an freiwilligen Helfern. Helga Krause würde sich freuen, wenn sie noch ein paar engagierte Mitarbeiter begrüßen könnte, die mittwochs eineinhalb Stunden alten Menschen Freude und Zuneigung entgegen bringen.

Quelle: Nordbayern.de – Klinikclowns bringen Spaß ins Bürgerheim

Klinikclowns bringen Spaß ins Bürgerheim
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.